2022-06-23 10:14 Bildung & Soziales Landratsamt Erzgebirgskreis https://www.fachkraefte-erzgebirge.de/thumbs/8f42a675684fb4a8e63660816160798512980e9c.jpg 3CF4B94030 https://www.fachkraefte-erzgebirge.de/thumbs/8f42a675684fb4a8e63660816160798512980e9c.jpg Paulus-Jenisius-Straße 24 Annaberg-Buchholz 09456 DE

Sachbearbeiter Pflegekinderwesen (m/w/d)

Kennziffer 57/2022/142-44

Arbeitsort: Annaberg-Buchholz
Weitere Arbeitsorte: Erzgebirgskreis
Einstellungstermin: nächstmöglich

Stellenausschreibung

Mit knapp 1850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Landkreisverwaltung des Erzgebirgskreises aktuell der größte Arbeitgeber der Region. Als moderne, öffentliche Verwaltung ist das Landratsamt ein verlässlicher Partner vor Ort, der durch effiziente und fachlich kompetente Arbeit den Interessen der etwa 332.000 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises dient.

Im Landratsamt Erzgebirgskreis ist zum nächstmöglichen Termin im Referat Jugendhilfe, Sachgebiet Allgemeiner Sozialer Dienst, eine im Rahmen einer Krankheitsvertretung befristete Stelle als

Sachbearbeiter Pflegekinderwesen (m/w/d)

(Kennziffer 57/2022/142-44)

in Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Auswahl, Beratung und Prüfung von Pflegepersonen
  • Mitwirkung bei der Schaffung eines bedarfsgerechten Angebotes an geeigneten Formen

von Vollzeitpflege nach § 33 SGB VIII

  • kontinuierliche Prüfung der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen zur Eignung

als Pflegeperson

  • Vorbereitung der Pflegepersonen auf die Aufgabe der Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege
  • Erteilung und Widerruf von Pflegeerlaubnissen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Vermittlung, Übernahme eines Pflegekindes in Dauerpflege und Mitwirkung in familien-

gerichtlichen Verfahren

  • Auswahl und Kontaktanbahnung eines Pflegekindes zu einer geeigneten Pflegeperson
  • Mitwirkung bei der Übernahme eines Pflegekindes in zeitlich befristeten Formen von Erziehungshilfen in ein dauerhaftes Pflegeverhältnis
  • Unterstützung der Pflegeperson bei der Kontaktpflege des Pflegekindes zur Herkunftsfamilie
  • kontinuierlich Prüfung, ob das Pflegeverhältnis dem Wohl des Pflegkindes einschließlich der notwendigen Förderung der Entwicklung entspricht
  • Erstellen und Fortschreibung des Hilfeplanes nach § 36 SGB VIII
  • eigenverantwortliche Vorbereitung und Durchführung von Teamberatungen
  • Einholen von Stellungnahmen, Einschätzungen, ärztlichen Befunden
  • Kooperation mit Schulen, Ärzten, Psychologen, Erziehungsberatungsstellen, Amtsvormund etc.
  • eigenverantwortliche Prüfung, Entscheidung und Veranlassung bei auftretenden Kriseninterventionen und vorläufigen Schutzmaßnahmen nach § 42 SGB VIII
  • Beratung und Begleitung der Pflegepersonen bei der Erziehung des Pflegekindes, Förderung des Erfahrungsaustausches
  • Beratung der Pflegepersonen zu Leistungen zum Unterhalt des Pflegekindes
  • Beratung und Betreuung der Herkunftsfamilie bei Dauerpflegeverhältnis
  • Organisation und Durchführung von Bewerbergruppenarbeit und Pflegkinder- Pflegeelterntreffen

Der Bewerber* sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagoge, Sozialarbeiter bzw. als Bachelor of Arts (Soziale Arbeit)
  • fundierte fachliche Kenntnisse im Jugendhilferecht (SGB VIII)
  • langjährige Berufserfahrung bei einem öffentlichen Jugendhilfeträger
  • Fähigkeit zu strukturiertem, zielorientiertem selbstständigen Arbeiten
  • Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz, Moderationsfähigkeit, gute sprachliche Ausdrucksweise; Teamfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit sowie hohe Belastbarkeit und Stresstoleranz
  • Diskretion und Verschwiegenheit
  • Einschlägige EDV- Kenntnisse (MS-Office)
  • Bereitschaft zur Mitarbeit am Bereitschaftsdienst des Referates
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den Privat-Pkw auch für dienstliche Belange einzusetzen

Unser Angebot:

Vergütung nach dem TVöD, Entgeltgruppe S 14

Wir bieten Ihnen weiterhin sehr attraktive und moderne Rahmenbedingungen, u. a. sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie betriebliche Altersvorsorge plus Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt.

Interesse geweckt?

Bewerbungen können bis zum 11.07.2022 unter Angabe der Kennziffer 57/2022/142-44 an das

Landratsamt Erzgebirgskreis

Referat Recht und Personal

SG Personal

Herrn Viertel

Paulus-Jenisius-Str. 24

09456 Annaberg-Buchholz

oder

auch per E-Mail und zusammengefasst als ein einzelnes PDF-Dokument unter Angabe der o. g. Kennziffer an karriere@kreis-erz.de

gerichtet werden.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben einschließlich Lebenslauf,
  • Zeugnis/Urkunde des Berufsabschlusses,
  • relevante Arbeitszeugnisse und
  • Qualifikationsnachweise.

Für alle im Ausland erworbenen Nachweise ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung hinzuzufügen. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizulegen. Es wird darauf hingewiesen, dass nur vollständige und fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können. Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Sie haben Fragen?

Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Sachgebietsleiterin Wehner, ReferatJugendhilfe, unter der Telefonnummer 037296 591-2192 gern zur Verfügung. Weitere Informationen zur Landkreisverwaltung als Arbeitgeber sowie Bewerbungstipps finden Sie unter https://www.erzgebirgskreis.de/karriere.

  • Es sind stets Personen männlichen, weiblichen und diversen Geschlechts gleichermaßen gemeint, aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird in diesem Dokument nur die männliche Form verwendet.

Jetzt übers Portal bewerben

Ähnliche Angebote

aus den Branchenkategorien: Bildung & Soziales