2018-09-21 10:13 Administration, Finanzen, Verwaltung Landratsamt Erzgebirgskreis Paulus-Jenisius-Straße 24 Erzgebirgskreis 09456 DE

Kreisbrandmeister (m/w/d)

Kennziffer 70/2018/142-30

Arbeitsort: Erzgebirgskreis
Einstellungstermin: nächstmöglich

Stellenausschreibung

Mit knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Landkreisverwaltung des Erzgebirgskreises aktuell der größte Arbeitgeber der Region. Als moderne, öffentliche Verwaltung ist das Landratsamt ein verlässlicher Partner vor Ort, der durch effiziente und fachlich kompetente Arbeit den Interessen der etwa 350.000 Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises dient.

Im Landratsamt Erzgebirgskreis ist zum nächstmöglichen Termin im Referat Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz eine unbefristete Stelle

als Kreisbrandmeister (m/w/d)

(Kennziffer 70/2018/142-30)

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Prüfung der Aufstellung, der Ausrüstung, des Leistungsstandes und der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Kreisgebiet entsprechend SächsBRKG § 24 Abs. 2
  • Rechtsaufsicht über die 182 Freiwilligen Feuerwehren im Kreis
  • Unterstützung der überörtlichen Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehren (FF)
  • Feststellung und Einordnung von Einsatzbereichen
  • Vorbereitung und Aufbau von Führungseinrichtungen in den FF
  • Erledigung von Aufgaben, bei denen die sachlichen Zuständigkeiten bei der unteren BRKG Behörde nach § 7 Abs. 1 SächsBRKG liegen
  • Beratung und Unterstützung der kreisangehörigen Gemeinden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im örtlichen Brandschutz
  • Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen, die das gemeindeübergreifende Zusammenwirken der öffentlichen Feuerwehren beinhalten
  • Aufstellung und Fortschreibung von gemeindeübergreifenden Alarm- und Ausrückeordnungen sowie Einsatzplänen
  • Planung und Durchführung von gemeindeübergreifender Brandschutzübungen
  • Bildung besonderer Führungseinrichtungen in der Behörde und am Einsatzort, Erstellung und Fortschreibung von KatS-Plänen
  • verantwortliche Erstellung von Gutachten für den vorbeugenden Brandschutz im ganzen Kreisgebiet
  • Bewertung und Ermittlung von Gefahrenpotentialen (gemeindeübergreifend) auf Grund der Gebäudegröße, Nutzungsart und hohem Personenaufkommen
  • Erkundung von örtlichen Gegebenheiten und Beurteilung dieser (Analysieren von Gebäuden auf Gefahren)
  • Erteilung von Aufträgen zur Gefahrenabwehr
  • ggf. Stilllegungen von brandschutztechnisch nicht vertretbaren Einrichtungen, Maschinen oder Firmenanlagen veranlassen
  • Einsatzleitung entsprechend SächsBRKG § 49 Abs. 2 Satz 4 und SächsBRKG § 50
  • Übernahme der Einsatzleitung bei Bränden, öffentlichen Notständen und Unglücksfällen am Einsatzort
  • Sicherstellung eines Bereitschaftsdienstes für den Landkreis, rund um die Uhr an jedem Tag im Jahr
  • bei Erfordernis Übernahme der technischen Einsatzleitung bei Katastrophenfällen am Einsatzort
  • Mitwirkung in der Arbeitsgemeinschaft KBM in Sachsen
  • Repräsentationen bei Jahreshauptversammlungen der FF, Jubiläen von Feuerwehren und Organisationen, Fahrzeugübergaben, Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbandes, Veranstaltungen der Jugendfeuerwehren

Der/die Bewerber/in sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abschluss als Dipl.-Ing. oder Bachelor

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, Einstiegsebene 1 der Fachrichtung Feuerwehr (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)

  • selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und eine schnelle Auffassungsgabe

  • Moderationsfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit sowie persönliches Engagement

  • wünschenswert ist Leitungs- und Führungserfahrung

  • Bereitschaft zur Tätigkeit außerhalb der Rahmenarbeitszeit

  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (z. B. Word, Excel und Outlook)

  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke

    Unser Angebot:

Vergütung nach dem TVöD, Entgeltgruppe E 12

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung oder Übernahme in das Beamtenverhältnis mit Besoldung bis A 12 nach dem sächsischen LBesG erfolgen.

Interesse geweckt?

Bewerbungen können bis zum 30.10.2018 unter Angabe der Kennziffer 70/2018/142-30 an das

Landratsamt Erzgebirgskreis

Referat Recht und Personal

SG Personal

Frau Flämig

Paulus-Jenisius-Str. 24

09456 Annaberg-Buchholz

oder

auch per E-Mail und zusammengefasst als ein einzelnes PDF-Dokument unter Angabe der o. g. Kennziffer an karriere@kreis-erz.de

gerichtet werden.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

ein aussagekräftiges Anschreiben einschließlich Lebenslauf,

Zeugnis/Urkunde des Berufsabschlusses,

relevante Arbeitszeugnisse und

Qualifikationsnachweise

Für alle im Ausland erworbenen Nachweise ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung hinzuzufügen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass nur vollständige und fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Sie haben Fragen?

Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Referatsleiter Stahl, Referat Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz, unter der Telefonnummer 03733 831-5241 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Landkreisverwaltung als Arbeitgeber sowie Bewerbungstipps finden Sie unter https://www.erzgebirgskreis.de/karriere.


Jetzt Bewerben

Ähnliche Jobangebote

aus den Branchenkategorien: Administration, Finanzen, Verwaltung