Stadtmission Zwickau e.V.

Die Stadtmission ist als Träger der freien Wohlfahrtspflege im Stadtgebiet und im Landkreis Zwickau mit rund 700 Mitarbeitenden tätig. Neben Zwickau befinden sich Standorte in Kirchberg, Crimmitschau und Werdau sowie Mülsen. Zu den Einrichtungen zählen heute unter anderem drei Altenpflegeheime, zwei ambulante Pflegedienste, drei teilstationäre Einrichtungen der Altenhilfe, eine Werkstatt und zwei Wohnheime für Menschen mit Behinderung, eine mobile Behindertenhilfe, ein Assistenzdienst, ein Jugendclub, ein Kindertreff, eine Kindertagesstätte, ein Wohnungslosentreff, Wohnprojekte für Asylbewerber und ausländische Flüchtlinge sowie zahlreiche Beratungsstellen und offene Hilfen mit den Schwerpunkten, Pflege, Familie, Schule, Straf- und Wohnungslosigkeit, Asyl, sowie Streetwork. Ca. 300 Ehrenamtliche unterstützen den Verein.
Die Stadtmission Zwickau e.V. wurde bereits 1869 als „Kreisverein für Innere Mission“ gegründet. Die Arbeit begann mit Herbergen für Obdachlose und Wanderburschen. 1949 wurde der Verein verboten, die Arbeit konnte jedoch unter dem Dach der Ev.-Luth Landeskirche Sachsens fortgeführt werden. Bis zu politischen Wende 1989/90 entwickelten sich weitere Arbeitsgebiete wie Blindendienst, Straffälligenhilfe, Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe und Hilfen für Familien. 1991 wurde der Verein unter dem Namen „Stadtmission Zwickau e.V.“ wieder gegründet.


Auf der Karte