2018-06-27 07:41 Handwerk & Bau Landratsamt Erzgebirgskreis Paulus-Jenisius-Straße 24 Erzgebirgskreis 09456 DE

Sachbearbeiter/in Bauwerksprüfung/Bauwerksverwaltung

Kennziffer 42/2018/142-45

Arbeitsort: Erzgebirgskreis
Einstellungstermin: nächstmöglich

Stellenausschreibung

Mit knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Landkreisverwaltung des Erzgebirgskreises aktuell der größte Arbeitgeber der Region. Als moderne, öffentliche Verwaltung ist das Landratsamt ein verlässlicher Partner vor Ort, der durch effiziente und fachlich kompetente Arbeit den Interessen der etwa 350.000 Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises dient.

Im Landratsamt Erzgebirgskreis ist zum nächstmöglichen Termin im Referat Straßen, Sachgebiet Kreisstraßenbau, eine unbefristete Stelle

als Sachbearbeiter/in Bauwerksprüfung/Bauwerksverwaltung

(Kennziffer 42/2018/142-45)

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Überwachung und Prüfung von Ingenieurbauwerken im Zuge von Kreisstraßen nach DIN 1076
  • Unterlagen zur Bauwerksprüfung sichten
  • Bauwerksprüfung am Objekt durchführen
  • Prüfungsergebnisse mit Bauwerksprogramm auswerten
  • Prüfbericht erstellen
  • Prüfaufträge an externe Ingenieurbüros bzw. Prüfingenieure vergeben
  • Erfüllung und Abrechnung der Aufträge überwachen
  • mit der Bauwerksprüfung und Bauwerksüberwachung betraute Mitarbeiter anleiten und regelmäßig schulen
  • Technische Verwaltung des Bestandes an Ingenieurbauwerken im Zuge von Kreisstraßen
  • Bauwerksdatenbank SIB BW der sächsischen Straßenbauverwaltung für den Bauwerksbestand des Erzgebirgskreises betreuen
  • Ergebnisse der Bauwerksprüfungen und zugehörige Dokumentationen in die Datenbank SIB BW einpflegen
  • Bestandsdaten (Bauwerksbuch) nach Fertigstellung von Bauvorhaben in die SIB BW einpflegen
  • regelmäßig Auswertungen des Bauzustandes des Bauwerksbestandes des Erzgebirgskreises vornehmen, als Grundlage für die Haushaltplanung des Erzgebirgskreises
  • Lösungsvorschläge für die Sanierung, Instandsetzung oder den Neubau von Ingenieurbauwerken erarbeiten
  • Art und Weise der Instandsetzung oder Erneuerung der Bauwerke mit den bauausführenden Struktureinheiten abstimmen
  • Planung und Vorbereitung von Neubau- bzw. Ersatzneubauvorhaben
  • Bauoberleitung an Neubau- bzw. Ersatzneubauvorhaben von Ingenieurbauwerken

Der/die Bewerber/in sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes Studium zum/zur Ingenieur/in (Bachelor/Master) Bauwesen
  • Fortbildung zum Ingenieur für Bauwerksprüfung nach DIN 1076
  • anwendungsbereite Kenntnisse, die in der Laufbahnausbildung zum gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst erworben werden
  • insbesondere Kenntnisse des SächsStrG, der StVO, des KrWG, des SächsWG, des BGB, der VOB, der HOAI, der HVA B-StB, der RL KStB, sowie der technischen Regelwerke des Straßen-, Brücken- und Ingenieurbaues
  • anwendungssichere IT-Kenntnisse, Fähigkeit, sich in neue IT-Verfahren einzuarbeiten und selbständig zu vertiefen, von Vorteil sind Kenntnisse mit Ausschreibungsprogrammen, z. B. Arriba oder iTwo
  • Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, überzeugendes und adressatengerechtes Auftreten
  • hohes Verantwortungsbewusstsein, sehr gute Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit
  • eigenständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den Privat-Pkw auch für dienstliche Zwecke zu nutzen

Unser Angebot:

Vergütung nach dem TVöD, Entgeltgruppe 11

Interesse geweckt?

Bewerbungen können bis zum 19.07.2018 unter Angabe der Kennziffer  an das

Landratsamt Erzgebirgskreis

Referat Recht und Personal

SG Personal

Frau Lang

Paulus-Jenisius-Str. 24

09456 Annaberg-Buchholz

gerichtet werden.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

ein aussagekräftiges Anschreiben einschließlich Lebenslauf,

Zeugnis/Urkunde des Berufsabschlusses,

relevante Arbeitszeugnisse und

Qualifikationsnachweise

Für alle im Ausland erworbenen Nachweise ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung hinzuzufügen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass nur vollständige und fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Sie haben Fragen?

Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Bretschneider, Referat Straßen, unter der Telefonnummer 03771 277-7182 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Landkreisverwaltung als Arbeitgeber sowie Bewerbungstipps finden Sie unter https://www.erzgebirgskreis.de/karriere.


Jetzt Bewerben

Ähnliche Jobangebote

aus den Branchenkategorien: Handwerk & Bau,Administration, Finanzen, Verwaltung