2018-08-10 11:50 Administration, Finanzen, Verwaltung Landratsamt Erzgebirgskreis Paulus-Jenisius-Straße 24 Erzgebirgskreis 09456 DE

Ausbildungsstelle Vermessungstechniker/in

Kennziffer 37/2018/142-35

Stellenart: Ausbildung
Arbeitsort: Erzgebirgskreis
Einstellungstermin: 01.08.2019

Stellenausschreibung

Mit knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Landkreisverwaltung des Erzgebirgskreises aktuell der größte Arbeitgeber der Region. Als moderne, öffentliche Verwaltung ist das Landratsamt ein verlässlicher Partner vor Ort, der durch effiziente und fachlich kompetente Arbeit den Interessen der etwa 350.000 Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises dient.

Im Landratsamt Erzgebirgskreis ist ab 1. August 2019 eine Ausbildungsstelle

als Vermessungstechniker/in

(Kennziffer 37/2018/142-35)

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Vermessungstechniker/innen der Fachrichtung Vermessung führen Lage- und Höhenvermessungen im Gelände durch, werten Messdaten aus und erstellen bzw. aktualisieren aus den gewonnenen Geodaten Pläne, Karten und Kataster.

Der/die Bewerber/in sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mindestens Realschulabschluss (maximaler Notendurchschnitt 2,5)
  • gute Mathematik-, Physik- und Geografiekenntnisse
  • ausgeprägte IT-Kenntnisse und IT-Fähigkeiten
  • gesundheitliche Eignung
  • gute Beobachtungsgabe
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • kommunikative Fähigkeiten

Unser Angebot:

Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag-Ausbildung-öffentlicher Dienst, TVAöD.

Interesse geweckt?

Bewerbungen können bis zum 31.12.2018 unter Angabe der Kennziffer 37/2018/142-35 an das

Landratsamt Erzgebirgskreis

Referat Recht und Personal

SG Personal

Frau Otto

Paulus-Jenisius-Str. 24

09456 Annaberg-Buchholz

gerichtet werden.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

ein aussagekräftiges Anschreiben einschließlich Lebenslauf,

relevante Schulzeugnisse und

Qualifikationsnachweise

Für alle im Ausland erworbenen Nachweise ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung hinzuzufügen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass nur vollständige und fristgerecht eingegangene Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren berücksichtigt werden können.

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Sie haben Fragen?

Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Otto, Referat Recht und Personal, unter der Telefonnummer 03733 831 1335 gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Landkreisverwaltung als Arbeitgeber sowie Bewerbungstipps finden Sie unter https://www.erzgebirgskreis.de/karriere.


Jetzt Bewerben

Ähnliche Jobangebote

aus den Branchenkategorien: Administration, Finanzen, Verwaltung