2023-01-25 11:18 Bildung & Soziales AWO Erzgebirge gGmbH https://www.fachkraefte-erzgebirge.de/thumbs/25358303a30ddc839c749ff7aec3d3e79137e501.jpg D0324A8DA7 https://www.fachkraefte-erzgebirge.de/thumbs/25358303a30ddc839c749ff7aec3d3e79137e501.jpg Neue Siedlung 47 Schwarzenberg 08359 DE

Schuldnerberater (m / w / d)

Arbeitsort: Schwarzenberg
Einstellungstermin: nächstmöglich

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen Schuldnerberater (m / w / d) zur Leistung der angemessenen Hilfe und Unterstützung für verschuldete, überschuldete und von Überschuldung bedrohte Familien sowie Einzelpersonen in unserer Sozial- und Schuldnerberatungsstelle in Schwarzenberg. 

Die Rechtsgrundlage für das Leistungsangebot der Sozial- und Schuldnerberatung ergibt sich aus § 11 Abs. 5 SGB XII. In der Umsetzung des Leistungsangebots gibt es zwischen der AWO Erzgebirge gGmbH und dem Landkreis Erzgebirgskreis als Fördermittelgeber eine detaillierte Leistungs-, Qualitäts- und Vergütungsvereinbarung, welche im Zuge der praktischen Umsetzung der Aufgaben und Inhalte in der Beratungsstelle sowie mit Blick auf die rechtlich – formellen Anforderungen grundlegend ist. 

Das Arbeitsverhältnis ist nach der Probezeit unbefristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt pro Woche 20 Stunden plus Nebenabrede. In Abhängigkeit des mit dem Fördermittelgeber vereinbarten Auslastungsgrades der Einrichtung ist eine Erhöhung des Stellenumfangs bis max. 30 Stunden möglich. 

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

  • Erheben der psychosozialen Situation der Nutzenden des Beratungsangebots 
  • Schuldnerberatung 

(Überprüfung der Notwendigkeit existenzsichernder Maßnahmen; Erstellen einer ersten Arbeitshypothese zu den Ursachen der Überschuldung; Information zur Insolvenzordnung (InsO) und der möglichen Weitervermittlung nach der Vorbereitung im Rahmen der sozialen Schuldnerberatung; Existenzsicherung; Haushalts- und Budgetberatung; Hilfen zum Erhalt der Wohnung und bei vergleichbaren Notlagen; mögliche Hilfen zur Erhaltung und Wiedererlangung des Arbeitsplatzes; Verhinderung von Ersatzfreiheitsstrafen; Erhalt des Girokontos und Hilfe bei der Einrichtung eines Girokontos etc.)

  • Forderungsüberprüfung, Schuldnerschutz 

(Hilfen beim Ordnen der Schuldnerunterlagen; Zusammenstellen und Aktualisieren der Schuldnerunterlagen; Überprüfung der Forderung nach Grund und Höhe; Hilfen zur Wahrnehmung der Schuldner- und Verbraucherrechte; Erschließung anwaltlicher Vertretung und Unterstützung etc.)

  • Psychosoziale Beratung 

(Klärung der individuellen Ursachen der Ver- und Überschuldung und des Konsumverhaltens; Erarbeiten von Handlungsalternativen zur Vermeidung erneuter Schuldprobleme; Vermittlung zusätzlicher sozialer Beratungsangebote und Hilfen; 

Klärung des Anspruchsniveaus und der finanziellen Lebensplanung etc.)

  • Regulierung und Entschuldung

(Erstellung und Umsetzung von Regulierungsplänen; Führung von Verhandlungen mit Gläubigern zur Umsetzung des Regulierungsplanes;Beantragung von Stiftungs- und /oder Fondsmitteln etc.) 

  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Prävention 

(Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen; Erarbeitung und Weitergabe von Infomaterialien; gegebenenfalls Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von regionalen Projekten, Aktivitäten und Aktionen; Veröffentlichungen über /durch die Medien; Information öffentlicher Gremien über eventuelle soziale Entwicklungstendenzen im Zusammenhang mit Ver- und Überschuldung; bedarfs- und anlassbezogene Information der Öffentlichkeit zum Thema Ver- und Entschuldung etc.)

  • Informelle und administrative Aufgaben 

(Gewährleistung des regulären Einrichtungsbetriebes mit den damit einhergehenden unterstützenden Aufgaben im Beratungskomplex; Unterstützung bei der Fortentwicklung der Konzeption der Einrichtung; Mitwirkung bei der Evaluation der Arbeit und im Zuge der Qualitätssicherung; Dokumentation der Arbeit und Jahresberichterstellung; Teilnahme am regionalen und überregionalen thematischen Arbeitskreisen; Anwendung fachbezogener Dokumentations- und Schuldnerberatungssoftware)

Wir erwarten: 

  • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Empathiefähigkeit sowie Flexibilität;
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten auf verbaler und schriftlicher Ebene für die Arbeit mit den Klienten sowie im Umgang mit weiteren Beteiligten in Form von Gläubigern etc.;
  • systemisch-zielorientiertes Denken und Handeln;
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick;
  • ein freundliches, verbindliches Auftreten und einen sicheren Umgang mit Menschen in herausfordernden Lebenssituationen sowie vielfältigen Lebensphasen
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion in Bezug auf die Beratungsarbeit in trägerinternen wie trägerexternen Beratungsrunden;
  • Kenntnisse der sozialen Infrastruktur;
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in der Hauptstelle in Schwarzenberg sowie einmal wöchentlich in der Außenkontaktstelle in Johanngeorgenstadt mit allen damit in Zusammenhang stehenden Beratungserfordernissen sowie die Beratungsarbeit unterstützenden Prozessen;
  • Zusammenarbeit mit weiteren Mitarbeitenden im Beratungskomplex Schwarzenberg sowie den trägerinternen Fachbereichen und trägerexternen Netzwerken;

Wenn Sie über 

  • ein abgeschlossenes sozialpädagogisches oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium - Abschlüsse: „Bachelor of Arts“, „Master of Arts“ oder „Diplom“ oder einen vergleichbaren akademischen Studienabschluss;
  • im Idealfall mehrjährige Berufserfahrung in Beratungskontexten;
  • den Nachweis einer anerkannten Zusatzqualifikation im Bereich der Schuldnerberatung/ Insolvenzberatung oder die Bereitschaft eine Qualifikation in dem Bereich umgehend auf Eigeninitiative anzugehen bzw. nachzuholen;
  • gute Kenntnisse in den Rechtsgebieten: SGB II, SGB XII, BGB (Schuldrecht, Unterhaltsrecht, Kaufrecht), ZPO, InsO, Familien- und Erbrecht, Mietrecht etc. bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse für die Tätigkeit in der Sozial- und Schuldnerberatungsstelle anzueignen;

verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der AWO Sachsen Entgeltgruppe S 11 SGB VIII (Tarif 0)

Wir bieten Ihnen u. a.

  • tarifliche Entlohnung
  • Urlaubsgeld
  • 30 Tage Urlaub
  • einmalige Zuwendung (Weihnachtsgeld)
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung der Einarbeitung durch die langjährige und erfahrene Leiterin der Sozial- und Schuldnerberatungsstelle.

Bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung werden Schwerbehinderte und denen Gleichgestellte bevorzugt berücksichtigt. 

Interne Bewerber haben bei Wegfall ihres Arbeitsplatzes bzw. vor Ablauf eines befristeten Arbeitsverhältnisses und bei Vorliegen der erforderlichen fachlichen und persönlichen Qualifikation Vorrang vor externen Bewerbern.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind schriftlichan die AWO Erzgebirge gemeinnützige GmbH, Personalverwaltung, Frau Pausch, Neue Siedlung 47, 08359 Breitenbrunn, E-Mail: karola.pausch@awo-erzgebirge.de einzureichen. 

Bewerbungen, die unvollständig sind, werden nicht berücksichtigt. Bei Bewerbungen per E-Mail beachten Sie bitte, dass nur PDF-Dokumente akzeptiert werden. Bewerbungen in anderen Dateiformaten werden ungelesen gelöscht.


Jetzt übers Portal bewerben

Ähnliche Angebote

aus den Branchenkategorien: Bildung & Soziales